logo1-80-gr3

www.medi-leipzig.de

2017

RG-LAR

Ein Lungen-Automatisches-Regenerations Tauchgerät, kurz LAR, mit besten  Atem-Eigenschaften .
Mit dem Medi-RG-UF/M und verhältnismäßig geringem Aufwand  zu realisieren .

K0153

1. Anbringen einer zweiten Gegenlunge und das
    Gehäuse ca. 5 cm tiefer setzen .
2. Austausch der Faltenschläuche durch längere
    ergibt mehr Kopffreiheit.
3. Kalkabsorber wieder befüllbar umbauen.
4. Mundstück mit Drehschieber verversehen und
    ein anderes Gummi-Mundstück anbringen.
5. Zweite O2-Flasche unter dem Gehäuse befestigen
    (Klettband).
6. Eine weitere 1.Stufe/O2 an Zusatzflasche
    schrauben.
7. In Einatemlunge 2.Stufe einbauen und mit 1.Stufe
    durch Mitteldruckschlauch verbinden .
8. In den Rand der Gegenlungen Löcher stanzen,
    damit das Reinigungswasser besser abfließt und
    die Lunge schneller trocknet.
    Verschließen der Öffnungen mit Plasteschrauben.
     ( z.Bsp. vom Dräger Ray )

Ergebnis : Ein Lungenautomatisches Kreislaufgerät mit Konstant Flow und Bypass.Das Atemverhalten ist besser als beim Dräger-LAR ,da sich die Gegenlungen in einer besseren Position befinden.
Das RG-LAR läßt sich bis 10 meter Tauchtiefe hervorragend tauchen!
Durch die zwei Gegenlungen ist dem geübten Taucher auch das tarieren ohne weiteres Tariermittel sehr gut möglich.

K0136
K0141
K0140
K0139
logo2-80-gr1